Neues System für die Bereitschaftsdienstverwaltung

08Seit gut drei Wochen wird der Bereitschaftsdienst der Feuerwehr Roeserbann über ein vollautomatisches Programm verwaltet und heißt „SMSi“. Unser Kollege Claude Loullingen hat das Programm geschrieben sowie installiert, nach einem guten halben Jahr Arbeit war das System startbereit.

Die Mitglieder die nun Bereitschaftsdienst leisten wollen, senden eine SMS mit dem Textinhalt „On“ an eine Handynummer. Dieses Feuerwehrmitglied hat sich somit verfügbar gemeldet, ist aber nicht zwangsmäßig im Intranet der ASS eingeschrieben. „SMSi“ stellt vollautomatisch eine Permanencebesetzung zusammen bestehend aus sechs Feuerwehrfrauen oder -männern. Diese Auswahl unterliegt natürlich verschiedenen Kriterien und Voraussetzungen (z.B.: mindestens vier Atemschutzgeräteträger, mindestens vier BAT1-Absolventen, …) damit wir weiterhin regelgerecht im Dienste unserer Mitbürger stehen.

Das System weist auch enorme Vorteile auf: Ein Permanenceverwalter, welcher alles manuell ins Intranet eintragen muss, fällt somit weg. Außerdem muss man sich nicht schon mehrere Tage im Voraus einschreiben, was das Programm wesentlich flexibler macht.

Dem tatsächlichen Startdatum am 17. August gingen auch etliche Testwochen voraus, um das System 100% fehlerfrei zu kriegen. Bis jetzt hat die Feuerwehr Roeser sehr positive Erfahrungen mit „SMSi“ gemacht.

Lesen Sie hier mehr!