Jugendübung mit Übernachtung

Von Freitag 18.00 Uhr bis  Samstag 16.00 Uhr fand unsere jährliche Jugendübung mit Übernachtung im Gerätehaus in Roeser statt. Um 18.00 Uhr trafen die ersten Jugendlichen ein. Nachdem die Jugendlichen ihre Bette im Instruktionssaal installiert hatten, wurde zusammen mit den Jugendleitern gegrillt. Während sich die Jugnendlichen dann nach dem Essen einen Film ansahen, hatten die Erwachsenen reichlich zu tun. Das Szenario für die anstehende Übung musste vorbereitet werden. Simuliert wurde ein Feuer in einer Werkstatt mit 4 vermissten  Personen. Gegen 22.00 Uhr wurde dann der Alarm ausgelöst und die Jugendlichen begaben sich mittels TLFA 2 1, DLK 2 1 und 2 MTW’s zum besagten Ort. Gegen 23.00 Uhr war die Übung beendet.

Nachdem die Jugendlichen wieder in ihre Schlafsäcke geschlüpft waren bereiteten die Erwachsenen schon die nächste Übung vor. Um 24.00 Uhr wurde wieder Alarm ausgelöst. Die im Nachtdienst eingeteilten Jugendlichen begaben sich mit dem HLF 2 1 und 1 MTW zu einem Verkehrsunfall mit 2 leichtverletzten. Mittels Halskrause und KED wurde die Person schonend aus dem Auto geborgen. Gegen 00.30 Uhr war der Einsatz dann beendet.

Morgens gegen 06.30 wurde derselbe Unfall nochmal mit der 2ten Gruppe abgearbeitet die in der Nacht schlafen durften. Danach wurde dann ergiebig mit Pfannkuchen,Kellogs und Nutella gefrühstückt.

Die nächste Übung stand für 10.00 Uhr an. Gemeldet wurde ein Feuer beim Wasserturm in Crauthem mit Explosion eines Schuppens und einer eingeklemmten Person. Während die einen das Feuer löschten, bergten die anderen die unter  Holzpaletten eingeklemmt Person, mittels Hebekissen. Danach wurde das ganze Material wieder in den Fahrzeugen verstaut, und alle freuten sich schon aufs Mittagessen. Es stand Spaghetti Bolognese auf dem Menü.

Um 14.00 stand die letzte Übung des Wochenendes an. Hier wurden den Jugendlichen den korrekten Umgang mit Feuerlöscher gezeigt.

Gegen 16.00 war dann der Übungstag zu Ende.