Info

  • Gruppe von Mädchen und Jungen im Alter zwischen 8 und 16 Jahren.
  • seit 1984 mit konstant über 10 Jugendlichen.
  • trifft sich fast jeden Samstag von 9:30 – 11:30 Uhr im Feuerwehrlokal in Roeser.
  • nimmt an zahlreichen Aktivitäten teil (Rallyes, Sportwettbewerbe, Wanderungen…)

In kameradschaftlicher und spielerischer Atmosphäre wollen wir Jugendliche für das Engagement bei der Feuerwehr begeistern. Dazu wird in vielen Übungen praktisch der Umgang mit dem Feuerwehrmaterial geübt und wo nötig das Gelernte mit theoretischen Grundlagen unterbaut.

Wir wollen damit ein verantwortungsbewußtes Handeln und das richtige Verhalten bei akuter Gefahr fördern. Beim Übertritt zur aktiven Feuerwehr mit 16 Jahren, kann der Jugendliche dann problemlos in vielen Einsatzbereichen sofort eingesetzt werden.

Neben dem Feuerwehrtechnischen wird viel Wert auf Kameradschaft gelegt. Diese wird beim Sport und Spiel gefördert. So zum Beispiel nehmen die Jugendlichen an Wanderungen und Rallyes teil. Nicht mehr aus dem Programm weg zu denken ist auch die alljährliche Faschingsparty.

Sportliche Höhepunkte sind die Teilnahme beim Kross und bei der Schwimmmeisterschaft wo sich mit Gleichaltrigen aus dem ganzen Land gemessen wird.

Damit die Jugendfeuerwehr aber nicht einfach nur so nebenherläuft, können die Jugendlichen auch an fast allen Veranstaltungen der aktiven Wehr teilnehmen. Somit wird der Kontakt zu den aktiven Feuerwehrleuten geknüpft.

Bei kirchlichen und kulturellen Veranstaltungen kann man die Jugendfeuerwehr in ihrer blauen Uniform bewundern.

Bei den alljährlichen Zeltlagern und Übernachtungen im Gerätehaus ist für Abenteuer und Spaß gesorgt.

Die Jugendfeuerwehr hat ein abwechslungsreiches Programm, so dass keine Langeweile aufkommt und die Jugendlichen immer zahlreich an den Veranstaltungen teilnehmen.

Auch Nachtaktivitäten stehen auf dem Programm, hier bei einer Übung im Rahmen einer Übernachtung im Gerätehaus. Die Jugendlichen wurden aus dem Schlaf gerissen, um einen realitätsnahen Einsatz zu simulieren.

Die Erste Hilfe kommt bei der Jugendfeuerwehr nicht zu knapp, da diese bei jeder Situation im Leben hilfreich sein kann. Des weiteren ist die Erste Hilfe eine obligatorische Ausbildung bei der aktiven Feuerwehr. Zu einem späteren Zeitpunkt wird die Jugendfeuerwehr von professionellen Mitarbeitern des Zivilschutzes ausgebildet.

Die praktische Ausbildung wird durch theoretische Grundlagen untermauert. Letztere werden jährlich getestet, indem die Jugendlichen an Wissenstests im Kanton teilnehmen. Diese werden in die Sparten Bronze, Silber und Gold eingeteilt. Die Sparte Gold steht gleich mit der Grundausbildung bei der aktiven Feuerwehr. Somit brauch man beim Eintritt in die aktive Feuerwehr keine Grundausbildung zu absolvieren und kann sofort zu einem Einsatz ausrücken.

Jeder Jugendliche bekommt monatlich ein Programm wo schriftlich alle Ausgänge festgehalten werden.

Die Jugendfeuerwehr aus Roeser besteht derzeit aus 18 Jugendlichen. Um den Nachwuchs der aktiven Feuerwehr zu sichern, sind wir ständig auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Bist Du also interessiert kannst Du uns eine Mail an diese Adresse schreiben: jugendpompjeeen@cisro.lu ; wir werden Dir so schnell wie möglich antworten.