HLF 2 1

Hilfeleistungslöschfahrzeug

Das Hilfeleistungslöschfahrzeug vom Typ HLF 2/1 erweitert seit August 2013 den Fuhrpark der Feuerwehr Roeser.

Das Fahrzeug enthält eine umfangreiche Beladung zur Brandbekämpfung sowie zur technischen Hilfeleistung.

Technische Daten

Hersteller: MAN
Werkstyp: TGM 13.290
Kraftstoff: Diesel
Hubraum: 6871 ccm
Leistung: 213 kW
Sitzplätze: 6 (Staffel)
Maße: L 9200 mm, B 2500 mm, H 3250 mm
Eigengewicht: +/- 14.000 kg
Max. Gesamtgewicht: 15.500 kg
Max. Gesamtgewicht pro Achse: vorne: 6300 kg, hinten: 9500 kg
Radstand: 4250 mm
Reifen: 275/80R22,5
Erstanmeldung: 24.06.2013

 

Dieses Fahrzeug wurde von der Firma Ziegler aus Giengen an der Brenz aufgebaut.

Die Mannschaftskabine ist eine Z-Cab-Staffelkabine und integriert 4 Atemschutzgeräte.

Der ALPAS Kofferaufbau OK (Optimierter Koffer) besteht aus einem ALU-Paneel-System mit Leichtbaustrukturprofilen und AZ-Barlockverschlüssen.

 

Feuerwehrtechnischer Aufbau

Typ: HLF 2
Löschwassertank: 2000 Liter
Schaummitteltank: 120 Liter
Feuerwehrlöschkreiselpumpe: FPN 10-2000-1 H
Leistung: 2800 l/min bei 10 bar
Schnellangriff: 30 m S28 Schlauch
Schaumzumischsystem: FireDos FD500
Mechanische Zugeinrichtung: WARN-Winde 54 kN mit 25 m Stahlseil

tlf2000_sta_1innen

Zur Beladung gehören unter anderem ein variabler Elektrolüfter, eine Rettungsplattform, eine 3-teilige Schiebeleiter, technisches Einsatzmaterial, ein hydraulischer Rettungssatz mit Zubehör, Türöffnungsmaterial, ein Stromgenerator sowie am Heck des Fahrzeugs eine Verkehrshaspel und eine Schlauchhaspel.