Grouss Botz 2015

Am Samstag fand in Roeser die 30. Edition der „Grouss Botz“ statt. Vereine sowie sämtliche andere Interessierten aus der Gemeinde können an dieser Veranstaltung teilnehmen bei der es darum geht, Wege und Straßen von Müll zu beseitigen.

Auch Mitglieder der Feuerwehr Roeser fanden sich gegen 9 Uhr morgens vor den Gemeindegaragen ein. Nach einer kurzen Ansprache des Schöffenrats und der Organisation „natur&ëmwelt“ wurde auch die Umweltministerin Carole Dieschbourg als Ehrengast empfangen. Die Feuerwehr Roeser war für die Strecke zwischen Kockelscheuer und Bettemburg bis zum Haus der Natur zuständig. Die Jugendfeuerwehr nahm sich dem Peppinnger „Diebelchen“ an. Nach rund 2 Stunden waren beide Strecken abgegangen und erheblich sauberer.

Wie jedes Jahr spendierte die Gemeinde Roeser den Teilnehmern ein Essen in den Garagenhallen des technischen Dienstes.

Die Feuerwehr aus Roeser beteiligte sich mit 35 aktiven Mitgliedern und Jugendlichen an der „Grousser Botz“.