Chronik

Chronik der Jugendfeuerwehr (1984 – 2016)

Hervorgerufen durch einen Mangel an aktiven Feuerwehrkollegen entstand 1983, unter der Leitung vom damaligen Kommandant Jos Schalbar, die Idee eine Jugendfeuerwehr zu gründen.

Am 12. Juni 1984 war es dann soweit. Unter der Leitung vom damaligen Jugendleiter Theis Jos und der Mitarbeit von Delvaux Henri konnten die ersten Jungen und Mädchen aufgenommen werden. Es waren 14 Jugendliche (2 Mädchen + 12 Jungen) welche mit Begeisterung an den Übungen teilnahmen.

jp1

1986 bekamen die Jugendlichen ihre erste Uniform, eine blau Kombi mit Beret.

Mit den Jahren hat die Zahl der Aktivitäten stark zugenommen. Wurden im ersten Jahr nur 14 Übungen abgehalten, so liegen wir heute bei +/- 62 Ausgängen pro Jahr.

1987 hat die Mannschaft aus dem Roeserbann den 1 Platz bei den kantonalen Ausscheidungen des nationalen Wettbewerbs belegt.

1993 wurde in Roeser das 4te kantonale Jugendzeltlager abgehalten. Die Jugendlichen nahmen erfolgreich am Wissenstest teil und konnten die Leistungsspangen in Bronze, Silber und Gold ablegen.

1994 wurde das 10jährige Bestehen mit einer Fotoausstellung und einem Treffen von allen Jugendlichen gefeiert.

Die Partnerschaft mit den Kollegen von der Jugendfeuerwehr Simmern wurde durch zahlreiche Treffen gepflegt. So konnten wir zum Beispiel schon gegenseitig an den verschiedenen Zeltlagern teilnehmen.

1999 wurde das 15jährige Bestehen gefeiert. Ein Fußballturnier konnte zahlreiche Feuerwehrjugendmannschaften anziehen.

jp2

Bis 1999 waren 63 Jugendliche bei der Feuerwehr Roeserbann eingeschrieben wovon 26 ihr Engagement bei der aktiven Feuerwehr weiterverfolgt haben.

Heute besetzen 4 frühere Jugendliche verantwortungsvolle Posten in der Feuerwehr Roeserbann.

Das Interesse der Jugendlichen bei der Feuerwehr war stets vorhanden so, dass die Anzahl an Mitgliedern relativ konstant blieb.

Die Bemühungen der Jugendleiter und deren Assistenten waren immer groß, so kam durch immer abwechselnde Übungen nie Langeweile auf. Mit jährlich 60 Aktivitäten werden die Jugendlichen also hart auf die Probe gestellt.

Im Jahr 2000 nahm ein halbes Dutzend am Jugendcamp in Weiswampach. In diesem Jahr nahmen ebenfalls ein paar Jugendliche am Josef-Mumbauer-Gedächtnispokal teil. Diese Rallye wird von unserer Partnerwehr aus Simmern organisiert und findet in Zwei-Jahres-Abständen statt.

Beim Kantonalcross im Jahr 2000 in Roeser räumten die Teilnehmer unserer Wehr ab, zahlreiche Medaillen gingen an uns.

Am 1. April 2001 lud die Jugendfeuerwehr Simmern zu ihrem 15-jährigem Bestehen ein.

Am Jugendcamp in Sassenheim nahmen ein Dutzend Jugendliche teil.

Im September 2001 organisierte die Jugendfeuerwehr Roeser zum zweiten Mal einen dreitägigen Abenteuerausflug auf der „Toutschemillen“ bei Wiltz.

Im Jahr 2011 erhielt die Jugendfeuerwehr neue Arbeitsuniformen. Es handelt sich dabei um eine rote Latzhose, mit diversen Taschen, und eine rote Jacke. Auf dem Foto kann man einen Teil der Mannschaft in der neuen Uniform bewundern.

jp3

Beim jährlichen Abschlussessen 2011 bekam Frantz Nicole, ehemalige Jugendleiterin, den Titel der „Ehrenjugendleiterin“.

2012 konnte die Jugend auf sportlicher Ebene beim Kantonalcross auf dem Herchesfeld glänzen, diverse Medaillen gingen an die Jugendlichen.

Unsere Jugendlichen nehmen regelmäßig an den kantonalen Winterwanderungen, Crossmeisterschaften (kantonal und national) und gelegentlich an Schwimmmeisterschaften teil.

2014 wurde das 30-jährige Bestehen einer Jugendfeuerwehr im Roeserbann gefeiert. Dazu wurde eine nationale Fotorallye durch die Gemeinde organisiert.

Im Jahr 2015 wurde ein Schnuppertag für alle interessierten Kinder und Jugendlichen aus der Gemeinde organisiert. Die Jugendfeuerwehr erhielt in den Wochen danach enormen Zulauf. Zeitweilig zählte unser Korps 45 Jugendliche. Für die Jugendleitung bedeutete dies eine Mammutaufgabe!

Ebenfalls im Mai nahm eine Mannschaft am STRONG JUNIOR FIREFIGHTER in Petingen teil. Dabei mussten die Teilnehmer eine Strecke von 8 Kilometern mit zahlreichen Hindernissen überwinden.

Im Laufe des Jahres 2015 wurde eine CTIF-Mannschaft der Region Süden gegründet. Neben Jugendlichen aus Petingen, Differdingen und Sanem sind auch momentan 2 Jugendliche aus Roeser Teil der Mannschaft.

2016 nahm auch ein Jugendlicher mit der nationalen CTIF-Mannschaft an einem internationalen Wettbewerb in Polen teil.

Nach dem Erfolg des Schnuppertages war es nur normal, dass nicht alle Kinder ihr Interesse für die Feuerwehr halten würden, sodass man 2016 um die 20 Jugendfeuerwehrmitglieder zählte.

Verantwortlich für die Jugendfeuerwehr waren:

1984-1989: Theis Jos  Delvaux Henri
1990-1992: Delvaux   Henri  Theis Gust

1993:

Delvaux Henri   Christen Serge
1994-1995: Frantz Nicole  Christen Serge
1996-1997: Frantz Nicole Schumacher Pierre

1998-1999:

Frantz Nicole Schumacher Pierre Petry Jérôme Meisch Gérard

2000-2001:

Frantz Nicole Meisch Gérard Petry Jérôme Decker Ben

2002:

Frantz Nicole Meisch Gérard Petry Jérôme

2003:

Frantz Nicole Petry Jérôme  Zens Laurent Thiry Olivier

2004:

Thiry Olivier Frantz Nicole Petry Jérôme Zens Laurent

2005-2006:

Thiry Olivier Frantz Nicole Mendes Alberto Rach Manuel Fonck Jean

2007-2009:

Thiry Olivier Frantz Nicole Mendes Alberto Rach Manuel

2010-2011:

Rach Manuel  Frantz Nicole Hames Steve

2012:

Rach Manuel Frantz Nicole

2013-2014

Thiry Olivier Frantz Nicole Damy Yves

2014-2015

Thiry Olivier Frantz Nicole Damy Yves Damy Jessica

2015-

Damy Jessica Frantz Nicole Damy Yves