First Responder

Seit dem 13. Januar 13:00 Uhr bietet das Centre d’incendie et de secours Roeserbann den First-Responder-Dienst in der Gemeinde Roeser an.
-First Responder: Um was handelt es sich?
Die Mannschaft des First-Responder besteht aus 2 diensthabenden freiwilligen Feuerwehrmitgliedern die im Falle eines medizinischen Notfalls zusammen mit dem Rettungswagen respektiv dem Notarzt alarmiert werden.
Das Ziel dieses Dienstes besteht darin, die Zeitspanne zwischen Alarmierung und Erster Hilfe Maßnahmen so klein wie möglich zu halten, und so dem Patienten eine schnellere Betreuung zu ermöglichen.
Dabei ist zu erwähnen, dass der First-Responder-Dienst in keinem Falle den Rettungswagen ersetzt. Der First-Responder wird zusätzlich zu dem Rettungswagen alarmiert.
In Notfällen immer sofort die Notrufzentrale 112 anrufen !
Ich habe einen Rettungswagen bestellt: und nun?
Die Leitstelle des 112 entscheidet nun ob der First-Responder mit alarmiert wird. Die Alarmierung des First-Responder hängt von der Dringlichkeitslage oder dem Verletzungsmuster ab. Im Idealfall begibt sich ein Mitglied mit dem Dienstwagen und das andere Mitglied mit seinem Privatauto zur Einsatzstelle. Die beiden Mitglieder sind mit dem nötigen Material ausgestattet, welche dann die nötigen Maßnahmen in die Wege leiten und gegebenenfalls Verstärkung (Notarzt, etc) nachfordern. Nach Eintreffen der Ambulanz wird der Patient der Rettungswagenmannschaft übergeben, wobei wir diese unterstützen, und ins Krankenhaus gefahren.
Warum einen First-Responder Dienst in der Gemeinde Roeser?
Bei vielen medizinischen Notfällen wie z.B Herzstillstand, Bewusstlosigkeit, starke Blutungen und schweren Verletzungen ist die Zeit ein wesentlicher Faktor für das Überleben des Patienten.
Desto weniger Zeit bis zur Behandlung des Patienten verstreicht um so höher seine Überlebenschancen.
Pro Minute in der das menschliche Gehirn nicht mit Sauerstoff versorgt wird, erhöht sich das Risiko, bleibende Schäden davon zu tragen. Nach 10 Minuten, indenen der Patient einem Atem- und Herzstillstand ausgesetzt ist, besteht praktisch keine Überlebenschance mehr!
In der Gemeinde Roeser kommt prinzipiell ein Rettungswagen aus Bettembourg. Durch die geografische Lage beider Gemeinden, ist relativ schnell ein Rettungswagen vor Ort. Nun kann es trotzdem vorkommen, dass aus diversen Gründen kein Rettungswagen verfügbar ist. In diesem Fall muss eine Ambulanz aus einer entlegeneren Wache (Dudelange, Luxemburg Stadt) mit einem längeren Anfahrtsweg alarmiert werden. Darum ist es wichtig einen adäquaten First-Responder-Dienst zu gewährleisten, um diese Zeit so schnell wie möglich zu überbrücken und Erste Hilfe Maßnahmen einzuleiten.
Wer gewährleistet den Dienst des First-Responder?
Der Dienst des First-Responder wird von den Mitgliedern der freiwilligen Feuerwehr CISRO gewährleistet, die eine spezielle Ausbildung durchlaufen mussten.
Diese Ausbildung setzt sich aus dem normalen Erste Hilfe Kurs und einem einwöchigen SAP1 (Secours a personnes) Kurs zusammen.